Körpersprache und Lebensweise

Unsere Körperstruktur und Körpersprache sind eine biografische Landkarte und Ausdruck unserer Lebensweise. Wir sollten uns durch Worte nicht vom Wahrnehmen der Körpersprache ablenken lassen. Umgekehrt sollte man die Körpersprache und die Art wie jemand spricht für die richtige Einschätzung der Lebensweise heranziehen.

Wertschätzung und Grundintention

1. Wertschätzende Akzeptanz ist die wichtigste Voraussetzung für das Kennenlernen der 5 Lebensweisen. Beziehungs- und FührungsKompetenz fußen auf dem Boden der konstanten Wertschätzung.

2. Das positive Denken, Sprechen und Handeln ist der Hintergrund befriedigender Beziehungen und effektiver FührungsArbeit.

3. Selbstkenntnis durch Selbsterfahrung ist die Voraussetzung zu größerer Sozialer Kompetenz – zu mehr Selbst- und Menschenkenntnis, zu mehr Beziehungsfähigkeit, Teamfähigkeit und FührungsKompetenz.

4. Die soziale Kompetenz und die Führungs-Kompetenz sind Wechselwirkungen. Die Soziale Kompetenz ist ein Boden der Führungs-Kompetenz, andere Böden sind Kenntnisse wie: Interventionstechnik, methodische Hilfen, Wissen über Gruppen- und Organisationsdynamik, Teamführung und andere Inhalte.

Die 5 Lebens-, Beziehungs- und Arbeitsweisen der Bioenergetik

Interessanterweise bewegt sich die Mehrzahl der Personen – ohne dass ihnen dies bewusst wäre – im Bereich der 5 mehr oder weniger begrenzenden und in der Kindheit geprägten Lebens- und Beziehungsweisen. Die 5 Lebens- und Beziehungsweisen zeigen sich analog auch in unterschiedlichen Arbeitsweisen. Die idealtypischen Lebensweisen können an verschiedenen Ereignissen wahrgenommen werden. Unter anderem:

- am Gesamtausdruck der Gestalt

- an einer spezifischen Körpersprache, an Körperhaltungen und Körperbewegungen

- am Blick, an der Blickrichtung und der Art, wie die Augen Kontakt machen

- an einer spezifischen Denk-, Sprech- und Ausdrucksweise

- an der Art der Kommunikation und Kooperation

- an der Grundstimmung und sich wiederholenden Emotionen

- an der energetischen Grundsituation

- an der Grundgeschwindigkeit und an den Bewegungsrichtung

- an Gestik und Mimik

- an sich wiederholenden Handlungs-Mustern

- an der spezifischen Kontaktnahme und an den Beziehungsmustern …

Historischer Hintergrund

Die Bioenergetik hat die vielschichtigen Wechselwirkungen zwischen den Körpersprachen und Lebensweisen seit Beginn des letzten Jahrhunderts wissenschaftlich erforscht. Sie vermag die unterschiedlichen Temperamente (Lebensweisen) auf jeder Ebene des Körpers und des Verhaltens zu beschreiben, zu erkennen und anzusprechen.

Was ist der Nutzen dieser Erkenntnisse?

Kennt man die lebensgeschichtlichen Hintergründe der jeweiligen Lebensweise, beginnt man die spezifischen, sich wiederholenden Verhaltensmuster von Personen zu verstehen. Mit Hilfe dieses Verständnisses kann man lernen, konstruktiv, positiv und erweiternd mit anderen umzugehen und effektiv zu intervenieren.

———————————————

Buchtitel zum Thema

- „Das Labyrinth der 5 Charakterstrukturen“

- „Die 5 Lebensweisen – Kurzfassung“

- „Analytische Bioenergetik“

- „Übung als Weg“

- „Widerstand und Übertragung“

- „Effektive Führungsarbeit“

- „Werkzeuge der FührungsKompetenz“